Die menschliche Haut ist zahlreichen Formen von Stress ausgesetzt. Obwohl sich unser Körper natürlicherweise ständig regeneriert, gelingt es nicht, entstandene Schäden vollständig zu reparieren. Mit zunehmenden Alter nimmt diese Regenerationsfähigkeit zusätzlich ab; die Haut wird dünner und verliert an Elastizität. Hier kann die moderne Eigenbluttherapie unterstützen.

Unter dem Begriff Eigenbluttherapie werden verschiedene Verfahren verstanden, bei denen zunächst eine bestimmte Blutmenge entnommen wird, um es anschließend dem Körper in aufbereiteter Form wieder zuzuführen. Es handelt sich dabei um eine unspezifische Reiztherapie, die zu den klassischen Naturheilkundeverfahren zählt und die eigene Immunabwehr steigert.
Seit einigen Jahren wird die Eigenbluttherapie, in einer veränderten und angereicherten Form für ästhetische Zwecke erfolgreich eingesetzt.
Die sogenannte PRP-Methode (Platelets Rich Plasma = plättchenreiches Plasma) zielt auf die Aktivierung körpereigenen Wachstumsfaktoren und Stammzellen ab. Durch das Blutplättchenkonzentrat (s.g. Regenplasma) wird im Gewebe an der gewünschten Stelle der natürliche Regenerationsprozeß angestoßen. Das Regenplasma wird ausschließlich aus dem patienteneigenen Blut hergestellt, somit besteht keinerlei Gefahr einer allergischen Reaktion oder Unverträglichkeit.

Die Anwendungsgebiete der PRP-Methode sind u.a.:
  • Hautverjüngung im Gesicht-,Hals-,Dekolletee- und Handrückenbereich
  • Faltenreduktion
  • Stimulierung des Haarwachstums
  • Beschleunigung der Wundheilung
  • Narbenbehandlung

Wie läuft die Behandlung ab?
Zunächst wird eine geringe Blutmenge abgenommen. Das Blut wird in einem patentierten Röhrchensystem zentrifugiert, wodurch die Blutplättchen von den anderen Bestandteilen separiert werden. Das so gewonnene Regenplasma wird sofort in die gewünschte Region injiziert und der Regennerationsprozeß des Gewebes beginnt- ganz von selbst.     
Unerwünschte Nebenwirkungen sind ausgeschlossen, da es sich um die körpereigenen Stoffe handelt. Die Effekte an der Haut sind schon in den ersten Tagen nach der Behandlung sichtbar; die Wirkung auf die Haare beginnt gemäß des Haarwachstumzyklus  nach ca 2-3 Monaten. Um die Haarwurzel besser zu stimulieren, wird empfohlen die PRP Behandlung an der Kopfhaut  2-3 Mal zu wiederholen. In der Regel können Sie schon am nächsten Tag Ihre alltägliche Tätigkeit wieder aufnehmen.

 

So erreichen Sie uns

Sie erreichen uns montags bis freitags per Telefon unter der Nummer

0 29 21 / 75 325

Sprechzeiten

     vormittags / nachmittags

Montag  8-12 Uhr / 15-17 Uhr
___________________________

Dienstag  8-12 Uhr / 15-18 Uhr
___________________________

Mittwoch  8-12 Uhr / geschlossen
___________________________

Donnerstag  8-12 Uhr / 15-17 Uhr
___________________________

Freitag  8-13 Uhr / geschlossen